Mein Weg

...doch das war nicht immer so. Es war ein Weg...mein Weg:

Das Gefühl, mit angezogener Handbremse durchs Leben zu gehen

Immer auf der Suche ohne zu wissen, wonach. Das ständige Gefühl, das etwas fehlt. Unaufhörlich getrieben von Leistungsdruck und innerem Kampf. Der eigene Körper, der drastische Warnsignale sendet. Der Verlust von Gesundheit, Energie und Lebensfreude. Die leise Stimme in einem, die immer lauter wird und irgendwann nicht mehr zu überhören ist. Der Ruf nach Veränderung zeigte mir den Weg.

Dieser führte mich durch so manches Tal, über viele Stolpersteine, durch Krankheit und einige Krisen. So erkannte ich die Grenzen der Schulmedizin, der Alternativmedizin und der Psychotherapie sowie den Zusammenhang von Körper und Seele. Ich erfuhr:

Nur ein ganzheitliches Konzept kann uns in Gesundheit, Erfolg und Lebensfreude führen.

Mein beruflicher Weg begann in der Welt der Zahlen, Daten und Fakten als Bankkauffrau und dem folgenden BWL-Studium. Im Bereich Körper und Gesundheit sammelte ich meine Erfahrungen durch die Leitung eines Sportstudios und gab Kurse an der Volkshochschule Köln zu diesen Themen.  Nach einigen Jahren in verschiedenen Großunternehmen wie Netcologne und Gerling wechselte ich nach einer Sinnkrise in die Immobilienbranche und wandte mich hier den äusseren Räumen und der Beratung von Menschen zu, was mir Freude machte. Dies baute ich später in meinem eigenen Unternehmen weiter aus. Ich war neben der Immobilienvermittlung im Bereich Projektentwicklung für Hotels, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Kulturbereich tätig. Doch irgendetwas fehlte mir immer noch. Die Stimme wurde wieder lauter.

Schließlich war es das Coaching und die Ausbildung zum systemischen Coach, die meine inneren Räume öffneten, in denen ich das fand, was ich im Außen gesucht hatte: Sinn und Erfüllung durch die Verbindung meiner Fähigkeiten und Erfahrungen mit meiner Berufung. Heute lebe ich meine Gaben und folge der Stimme meiner Seele, der ich auch mit dem Schreiben meines Blogs Seelenmomente Ausdruck verleihe. Seitdem kehrten Freude und Begeisterung für meine Arbeit, Gesundheit, Leichtigkeit, Erfolg und Vitalität in mein Leben zurück, so dass ich heute sagen kann: Ich liebe meine Arbeit und mein Leben. Und ich trenne nicht mehr zwischen beidem 😉

All diese Lernerfahrungen waren wertvoll auf meinem Weg von aussen nach innen. Ohne sie wäre ich heute nicht da, wo ich bin und könnte nichts weitergeben.

Das Leben ist die beste Schule. Wir leben es vorwärts und verstehen es rückwärts.

Warum schreibe ich das hier so ausführlich? Wir haben alle einzigartige Gaben und Talente, die wir in die Welt bringen sollen. Es geht im Leben darum, in die eigene Kraft und damit in unser höchstes Potential zu kommen und dieses dem großen Ganzen, der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen. Wie Nelson Mandela sagte: Lassen wir unser Licht leuchten, so geben wir anderen die Erlaubnis es ebenfalls zu tun. Ich sage:

Es geht nicht darum, etwas zu schaffen, sondern etwas zu er-schaffen. Dafür sind wir hier!

Meine Motivation ist es, mit meinen Erfahrungen andere zu inspirieren und dabei zu unterstützen, ihre einzigartigen Gaben zu leben und ihr volles Potential zum Ausdruck zu bringen. Wenn meine Coachings und Workshops Botschaften transportieren, Menschen im Herzen berühren und zu Veränderungsprozessen anregen, erfüllt mich das mit tiefer Freude und Dankbarkeit.

Ich kann nur jeden ermutigen, sich auf den Weg zu machen und seiner inneren Stimme zu folgen. Coaching bietet hierbei sinnvolle Unterstützung - wir können lernen, wieder auf die Stimme unserer Seele zu hören.

Es ist ein Weg, aber er lohnt sich, weil wir so unglaublich viel zu gewinnen haben!